Elterninfo

Lesefieber im Oktober

Vorlesestunde

Liebe Eltern, Sie und Ihre Familien sind herzlich eingeladen, am 04.10.2017 von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr an unserer Vorlesestunde teilzunehmen.

Folgende Klassen/Lehrkräfte nehmen teil:

1a - " Superwurm"
1b - "Das sehr unfreundliche Krokodil"
2b - Als das Faultier mit seinem Baum verschwand"
3c - "Flätscher - Die Sache stinkt!"
4c - "Bestimmt wird alles gut!

Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit

Die GGS-Nümbrecht nimmt an der Kampagne "Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ teil!

Dieses Projekt erstreckt sich zunächst über einen Zeitraum von vier Jahren (2016-2020) und bringt Schulen, Kitas, außerschulische Partner und Netzwerke in Kontakt zueinander, um neue Ideen zu entwickeln und sich gegenseitig bei der Umsetzung von "Bildung für nachhaltige Entwicklung“ zu helfen.

"Wir gestalten und pflegen gemeinsam unseren Schulwald und übernehmen Verantwortung“

In Kooperation mit Schülern, Eltern, OGS und außerschulischen Kooperationspartnern möchten wir unseren Schulwald umgestalten, beziehungsweise wiederherstellen, sodass er auch in den nächsten Jahren noch für Kinder nutzbar ist. Die Kinder sollen lernen und erleben, dass die Natur Pflege bedarf, um sie zu erhalten und von ihr profitieren zu können. Deshalb sollen die Kinder die Möglichkeit bekommen, selbstständig und gleichberechtigt an dem Projekt mitwirken zu können.

AKTUELL:

15. März 2017
Teilnahme an der Veranstaltung "Startup: Erste Schritte ins lebendige Projekt“.
(Frau Eßer, Frau Altwicker und Frau Zumpe (OGS))

09. März 2017
Erstes gemeinsames Treffen mit Eltern, OGS, Lehrkräften, Schülervertreterinnen des Schülerparlaments und außerschulischen Kooperationspartnern (Bergischer Abfallwirtschaftsverband (:metabolon), Bergische Agentur für Kulturlandschaft)

Unsere ersten Ziele:

  • Totholzgarten
  • Kompostplatz (Mülltrennung)
  • Bestandsaufnahme (Was bietet uns unser Wald? Skizze anlegen-> wo könnte was entstehen)
  • Wildblumen
  • Pippi Langstrumpf Parcours

03. März 2017
3. Sitzung des Schülerparlamentes:

  •  Wahl der VertreterInnen des Schülerparlamentes: Friederike Geitz und Soléa Naunheim
  • Was den Kindern wichtig ist:
    • Zaun (Hecke)
    • Brücke am Sumpf ist beschädigt
    • Stelle für besondere Lebewesen gestalten
    • "Nicht-den-Boden berühren- Parcours“
    • Waldsofa (Stöcke sinnvoll nutzen)

Bis zum 09.03.2017 können weitere Vorschläge bei Soléa, Fritzi, Frau Eßer, Frau Altwicker oder Herrn
Breuer abgegeben werden.

Februar 2017
Die Eltern werden durch einen Informationsbrief über die Teilnahme an der Kampagne „Schule der Zukunft- Bildung für Nachhaltigkeit“ informiert. Bei Interesse wird um Unterstützung und Mitarbeit gebeten.

21. Dezember 2016
2. Sitzung des Schülerparlamentes:
Aus den Klassen kamen folgende Ideen für die Schulhof- und Schulwaldgestaltung mit der Anzahl der Nennungen:
Parcoursstationen I / Seilbahn wie im Kurpark III / Bachlauf mit Steinen umranden I / Kartoffelsäcke / Fußballplatz wieder bespielbar machen IIII / Wege im Wald einrichten IIII / Kletterbaum anschaffen und aufstellen I / Balancierstationen II / Gemüsebeet- AG anbieten I / Barfußpfad anlegen I / Kriechröhre anschaffen I / ein neues Seil am Kletterturm befestigen I / die Klettergriffe an unserer Kletterwand festschrauben I / Nistkästen im Wald aufhängen I / eine lange Rutsche für den Schulhof anschaffen I

Zusammengefasste Anfragen aus dem Briefkasten:

  • Schulhof: Der Schulhof soll am Nachmittag nicht von Fremden beschmutzt werden (Zaun um Schulhof herum)
  • Schulregeln: Alle Kinder sollen sich an die Schulregeln halten (keinen Matsch werfen, nicht mit Stöcken schlagen, nicht auf Bäume klettern, in der Pause nicht in die Schule gehen u.s.w.)
  • Natur: besserer Umgang mit der Natur (Kinder sollen sich um Blumen kümmern, wegen der Froscheier nicht durch den Bach laufen, keine Tiere töten, keine Überflutungen am Bach u.s.w.)
  • Schulweg: wenn möglich, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule kommen, um die Umwelt zu schonen

23. November 2016
Teilnahme an der Veranstaltung "Die Erde am Limit, BNE-Grundlagen“ (Herr Breuer, Frau Altwicker)

09. November 2016
1. Sitzung des Schülerparlamentes:

  • Vorstellung der gewählten Klassensprecherinnen und Klassensprecher
  • die Kinder sollen die Gestaltung des Pausenhofes und des Schulwaldes mitbestimmen können
  • die KlassensprecherInnen sollen die Kinder ihrer Klasse zu den möglichen Ideen befragen und diese im Klassenrat besprechen
  • die gewählten Kinder sollen sich in einem Aushang namentlich den anderen Kindern der Schule vorstellen
  • über einen Schülerparlamentsbriefkasten sollen die Kinder der Schule ihre Ideen und/oder Beschwerden dem Schülerparlament zukommen lassen können

September 2016
Wahl der KlassensprecherInnen in den Klassenstufen 2, 3 und 4

12. Mai 2016
Anmeldung mit der dazugehörigen Erstellung eines Steckbriefes auf der Homepage Schule der Zukunft“
(https://www.schule-der-zukunft.nrw.de/sdz/steckbrief-display/?tx_nuacore_pidisplayprofile%5Bsid%5D=4820)

März 2016
Besuch der ersten Informationsveranstaltung mit anschließendem Beschluss zur Teilnahme an der Kamagne
(Herr Breuer, Frau Eßer, Frau Altwicker)

Deckel gegen Polio - 500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung

Liebe Eltern,

in allen Klassen sammeln wir fleißig Plastikdeckel.
Die gesammelten Deckel bringt Herr Breuer regelmäßig zur Sammelstelle nach Leppe.
Ein Kunststoffdeckel wiegt durchschnittlich ca. 2g. 500 Kunststoffdeckel ergeben ca. 1.000g bzw. 1kg Material. Der Erlös für dieser Menge an Kunststoffdeckeln deckt die Kosten eine Impfdosis (Schluckimpfung) (Quelle: www.deckel-polio.de)


Wir würden uns freuen, wenn Sie uns beim Sammeln helfen würden. Hier können Sie sich den Flyer ansehen, um mehr über diese Aktion zu erfahren: Download Flyer (PDF-Datei)

Wir sammeln Ihre leeren Druckerpatronen und alten Handys

Liebe Eltern,

Sie haben zu Hause noch leere Druckerpatronen (Toner und Tinte) oder alte Handys herumliegen? Wir nehmen Sie Ihnen gerne ab!

Dafür bekommen wir "grüne Umweltpunkte" (GUPs), die wir unter www.sammeldrache.de gegen Prämien - Bücher und Sportgeräte oder sogar Drucker und Computer - eintauschen können.

Rechts neben dem Sekretariat steht eine grüne Sammelbox. Hier können Sie die Druckerpatronen und/oder alten Handys hereinlegen.

Sammelbox

Bitte helfen Sie mit, gemeinsam für die Schule - und die Umwelt - zu sammeln. Vielen Dank!

Sollten Sie Kontakt zu einer Firma haben, würden wir uns freuen, wenn Sie einmal nachfragen könnten, ob dort auch eine Sammelbox aufgestellt werden kann. Dann könnte die Firma für unsere Schule mitsammeln.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Köhler.

Fundgrube

Liebe Eltern,

ab sofort können unsere Schülerinnen und Schüler verlorene Kleidungsstücke in der neuen Fundgrube wiederfinden.

Sie befindet sich ebenfalls auf dem oberen Flur auf der rechten Seite, zwischen den Gängen der Klassen 1b/2b und 1c/2c.

Gerne können auch Sie regelmäßig einen Blick in die Fundgrube werfen.

Hier finden Sie uns

Realisiert und unterstützt durch

GGS Nümbrecht
Mateh-Yehuda-Straße 4
51588 Nümbrecht

Tel.: 02293/913010
Fax: 02293/913018