GGS Nümbrecht
 

 Startseite





Kontakt

 GGS Nümbrecht
 Mateh-Yehuda-Straße 4
 51588 Nümbrecht

 Tel.: 02293/913010
 Fax: 02293/913018




Archiv
Unsere Schule
2. Halbjahr 2011/12



Juni 2012


Schulfest

„Amerika“ hieß das Motto unseres diesjährigen Sommerfestes, welches am 16. Juni 2012 in den Räumlichkeiten der Schule stattfand und von den Eltern der Schulkinder organisiert wurde. Von 10.00 bis 14.00 Uhr erschienen zahlreiche Schulkinder mit ihren Familien und nahmen die Spiel- und Bastelangebote des Festes wahr. Es wurden Goldstücke ausgegraben, Mini-Tipis gebaut oder Rätsel gelöst. Außerdem gab es Spiele wie Dosenwerfen, Bogenschießen, „Galgenmännchen“ und den „Großen Waschtag“, bei welchem man Kleidungsstücke so schnell wie möglich auf den Wäscheständer hängen musste.

Im Lehrerzimmer wurde die große Carrerabahn eines Schülers aufgebaut. Eltern und Kinder nahmen hier am Autorennwettbewerb teil. Auch das Kinderschminken fand großen Anklang. Gebastelt wurden Traumfänger, Steckenpferde, Sheriffsterne und Haarbänder. Kleine amerikanische Souvenirs konnten als Andenken an das Schulfest gekauft werden.

 

Natürlich wurde auch für kulinarische Genüsse gesorgt: Hot Dogs, Folienkartoffeln, Chili con Carne, Muffins, Sandwiches, Nachos mit Dip, Smoothies und vieles mehr boten die Organisatoren den Gästen an. Besonders beliebt war der Süßigkeitenstand, an welchem es frisches Popcorn und Weingummi-Leckereien zu kaufen gab.

Auf der Bühne präsentierten unsere Berkenrother Schüler gemeinsam mit ihrer Lehrerin Hilke Lattek vier verschiedene Gospelstücke. Zwei Kinder, ein Vater und Frau Lattek unterstützen die Auftritte durch ihre Solobeiträge. Der Schulchor führte mit einem kleinen Musical durch die Geschichte Amerikas und untermalte dies mit amerikanischen Melodien. So wurde das Fest zu einem stimmungsvollen Ereignis.


16.06.2012  (verfasst von Franziska Heinrich)





März 2012


Das tolle Bergfest

Einmal war am Dienstag, dem 14. Februar, Bergfest. Bergfest ist das Fest, was nach der Hälfte des Schuljahres gefeiert wird.  Alle Klassen sind zu unterschiedlichen Zeiten in die Turnhalle gegangen. Ich bin in der Klasse 4c und wir waren in der sechsten Stunde da. Als wir in der Turnhalle waren, mussten wir ganz leise sein. Es gab einen Parcours, den wir blind durchlaufen sollten. Wir mussten uns an einem Seil entlang tasten bis zum Ziel. Aber es konnte uns nichts passieren, weil überall Eltern aufgepasst haben. Es haben auch zwei kleine Kinder mitgeholfen. Am Ende stand unsere Lehrerin. Sie sagte, wann wir am Ende waren.
Es hat viel Spaß gemacht! 

(Verfasst von Juliana aus der 4c)




















 Auch einige Lehrerinnen wagten sich auf den Parcours.


07.03.2012




Weiberfastnacht

Gemeinsamer Schubidua-Tanz aller Nümbrechter Schüler und Lehrer unter Anleitung der 1b - jede Klasse hatte vorher einen Tanz oder einen Sketch eingeübt. Auch Witze wurden erzählt.



Besuch des Waldbröler Dreigestirns




Herr Breuer erhält einen Orden von "Prinz Karina"


07.03.2012


Februar 2012

"Schlittschuhlaufen" auf unserem Bach  -

DAS Highlight jeder Pause

Anfang Februar war es eisig kalt. Sogar unser Bach war eingefroren. Fast jedes Kind wollte mal auf dem Eis rutschen. Es gab die verschiedensten Arten den Bach runter zu rutschen. Manche rutschten auf dem Po, im Stehen oder auf dem Bauch. Und trotz eisigen Minusgraden waren jeden Tag Kinder auf dem Eis. Es machte noch mehr Spaß, weil es bergab ging. Obwohl man hin und wieder hinfiel, macht es tierisch Spaß. Jeden Tag waren Kinder auf dem Eis. Fast jeder ist einmal auf dem Eis gewesen und fast jeder ist einmal hingefallen.

(verfasst von einem Schüler der 4c)

 




 

(fotografiert von Frau Heuser)
08.02.2012